Home » Books » Informelle Siedlungen In Der Kapstaedter Region

Informelle Siedlungen In Der Kapstaedter Region PDF Books


PDF download Informelle Siedlungen In Der Kapstaedter Region free PDF books. Free access book title Informelle Siedlungen In Der Kapstaedter Region, the book also save in Mobi Format, EPUB, and PDF. To download or read online book Informelle Siedlungen In Der Kapstaedter Region, Click Get Books for full access, and save it on your tablets, kindle device, PC, or phones.

Informelle Siedlungen In Der Kapstaedter Region


Informelle Siedlungen In Der Kapstaedter Region
Author: Sina Steinführer
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640658965
Size: 62.67 MB
Format: PDF
View: 7440
Get Books


Masterarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Raumwissenschaften, Stadt- und Raumplanung, Note: 1,3, HafenCity Universität Hamburg (Städtebau und Quartiersentwicklung), Sprache: Deutsch, Abstract: Über 6,5 Mrd. Menschen leben aktuellen Statistiken zugrunde auf der Welt, dessen Population in den kommenden Jahrzehnten auf 8 Mrd. prognostiziert wird. Diese Entwicklungstendenz und der zunehmende Verstädterungsprozeß bringen neue räumlich urbane Konzentrationsformen hervor und stellen dadurch die Städte der Entwicklungsländer vor stetig größer werdende Herausforderungen. Insbesondere zeigen viele Länder des afrikanischen Kontinents starke Verstädterungstendenzen, die mit einem enormen städtischen Bevölkerungswachstum einhergehen. Bereits heute prägen starke Gegensätze das Bild dieser Großstädte, denn die mit dem Verstädterungsprozess verbundenen Probleme, wie die der fehlenden Stadtentwicklung, der Mangel an Wohnraum, hoher Grad an Arbeitslosigkeit, starke soziale Unterschiede sowie der daraus teilweise resultierenden räumlichen Segregation bringen zunehmend informelle Siedlungen hervor. Informelle Siedlungen südafrikanischer Städte weisen aufgrund der Heterogenität der Bevölkerungsgruppen in Bezug auf dessen Kultur und Rassenzugehörigkeit und durch die ab 1948 gesetzliche Verankerung der Rassentrennung in der Apartheidspolitik einen ganz anderen Charakter auf, als die anderer Stadttypen. Die mit dem Umbau gezielt erzeugte räumliche Fragmentierung und soziale Segregation führte sowohl ökonomisch, ökologisch als auch sozial zu höchst uneffizienten Stadtstrukturen. Die in der Zeit der Apartheid entstandenen Siedlungen haben in den letzten Jahrzehnten immense Ausmaße in der Bevölkerungszahl und –dichte angenommen, so dass das Wohnraumdefizit heute ein weit größeres Problem darstellt als noch vor einem Jahrzehnt. Neben den Apartheidsiedlungen haben sich zahlreiche illegale Wohnkomplexe gebildet. Ohne jegliche Infrastruktur sowie grundlegende Erschließung breiten sich räumliche und soziale Probleme immer weiter aus und verschlechtern zusehends auch die umliegenden Siedlungen. Mit der Betrachtung und Aufarbeitung dieser Maßnahmen verfolgt die Arbeit neue Strategien und mögliche Konzepte für eine funktionierende und nachhaltige Entwicklung informeller Siedlungen anhand des Fallbeispiels Guguletu, einem Township im Capeflat der Kapstädter Region. Es stellt sich in diesem Zusammenhang die Frage, mit Hilfe welcher städtebaulicher Konzepte und Strategien neue effiziente Siedlungsstrukturen geschaffen werden können, die im nachhinein aufgegriffen und weiter entwickelt werden sollen, ohne jedoch die schon bestehende Armut und soziale Problematik weiter zu verstärken.




Informelle Siedlungen In Der Kapst Dter Region


Informelle Siedlungen In Der Kapstaedter Region
Author: Cornelia Möller
Publisher:
ISBN:
Size: 51.35 MB
Format: PDF, Docs
View: 2863
Get Books


Um sich Planungsstrategien und nachhaltigen städtebaulichen Konzepten informeller Siedlungen in einem fremden Land wie Südafrika zu nähern, ist nach einer allgemeinen theoretischen Einführung in die Thematik informeller Siedlungen und dessen Problemfelder, eine ausführliche Bestandsaufnahme des spezifischen Ortes und seiner Geschichte über die Entstehung von wesentlicher Bedeutung. Daher wird als Basis für die Arbeit die räumliche und gesellschaftliche Entwicklung des Landes im größeren Maßstab näher erläutert, denn die gesellschaftlichen und politischen Umstände in Südafrika haben das Land räumlich stark geprägt und werden immer Bestandteil des Landes sein. Mit dem Wissen über die Entstehung der Townships in Südafrika wird sich die Arbeit dann einem kleinerem Maßstab nähern und sich den Townships in Kapstadt widmen. Anhand der informellen Siedlung in Guguletu werden unter Anwendung der auf Geoinformationssystemen basierenden Space Syntax Methode, Auswirkungen der räumlichen Konfiguration der gebauten Umwelt auf das Verhalten der Nutzer und sozioökonomischen Faktoren hin untersucht. Aufgrund dieser Methode können die räumliche Erreichbarkeit in ihrer Ausformulierung von Zentralität oder Isolation quantifi ziert werden. Infolge kann die menschliche Wahrnehmung auf die gebaute Umwelt besser verstanden und die Planungen bewusster gesteuert werden. Es werden verschiedene Analysen von Space Syntax zum Einsatz gebracht, welche Zugänglichkeit, Zentralität und Routenhierarchie eines Netzwerkes darstellen. Die städtebauliche Struktur, Nutzungsbestände und Gebäudekonditionen werden ebenso mit dieser Methode erfasst und visualisiert. Vor Ort wurden deshalb Bestände wie Wegesysteme, Gebäudestrukturen, Infrastruktur und die Gebäudequalitäten aufgenommen und kartiert. Sie bilden die Grundlage, um das Gebiet genauestens zu erfassen und zu analysieren. Es werden Wegebeziehungen und die Nutzung dieser erfasst und dargestellt, die wiederum eine wichtige Ausgangslage für strategische und konzeptionelle Vorschläge darstellen. Die Grundlagen, Bestandsanalyse sowie weitere wissensreiche Grundlagen, die für diese Arbeit und für das städtebauliche Konzept von wesentlicher Bedeutung sind, werden im Anhang gezeigt während der Report den Hauptteil der Arbeit umfasst und maßgeblich das Konzept zur Aufwertung der informellen Siedlung KTC darstellt. (n. Verf.).




Strategic Litigation


Informelle Siedlungen In Der Kapstaedter Region
Author: Alexander Graser
Publisher: Nomos Verlag
ISBN: 3845298278
Size: 18.78 MB
Format: PDF, Mobi
View: 6108
Get Books


Wer Strategic Litigation verstehen will, muss sich von der herkömmlichen Perspektive auf Gerichtsverfahren lösen. Denn es ist nicht die Durchsetzung individueller Rechte, die bei dieser Praxis im Vordergrund steht. Aber zu welchen anderen Zwecken kann und darf prozessiert werden, was lässt sich auf diesem Weg erreichen, wie funktioniert das, und – wer tut so etwas überhaupt? Diese Fragen sind Gegenstand der neuen Schriftenreihe Strategic Litigation. Ihr erster Band führt in das Thema ein, vermittelt eine konkrete Vorstellung von dieser Praxis, die sich auch im deutschsprachigen Raum immer mehr ausbreitet, und verortet sie im internationalen Kontext. Der Band versammelt Beiträge aus Wissenschaft und Praxis, unterschiedliche disziplinäre Zugänge und Akteursperspektiven. Alexander Graser lehrt Öffentliches Recht und Politik an der Universität Regensburg, Christian Helmrich ist Anwalt in München. Beide befassen sich seit langem mit Strategic Litigation – akademisch und praktisch. Mit Beiträgen von Sven Adam, Ullika Borkamp, Bastian Brackelmann, Boris Burghardt, Wolfgang Däubler, Gesine Fuchs, Alexander Graser, Christian Helmrich, Wolfgang Kaleck, Arite Keller, Adriana Kessler, Christoph Lindner, Karina Theurer, Christian Thönnes, Adam Weiss



Informelle Siedlungen in der Kapstaedter Region
Language: de
Pages: 182
Authors: Sina Steinführer, Cornelia Möller
Categories: Political Science
Type: BOOK - Published: 2010-07-08 - Publisher: GRIN Verlag
Masterarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Raumwissenschaften, Stadt- und Raumplanung, Note: 1,3, HafenCity Universität Hamburg (Städtebau und Quartiersentwicklung), Sprache: Deutsch, Abstract: Über 6,5 Mrd. Menschen leben aktuellen Statistiken zugrunde auf der Welt, dessen Population in den kommenden Jahrzehnten auf 8 Mrd. prognostiziert wird. Diese Entwicklungstendenz und der zunehmende Verstädterungsprozeß
Informelle Siedlungen in der Kapstädter Region
Language: de
Pages: 182
Authors: Cornelia Möller, Sina Steinführer
Categories: Political Science
Type: BOOK - Published: 2009 - Publisher:
Um sich Planungsstrategien und nachhaltigen städtebaulichen Konzepten informeller Siedlungen in einem fremden Land wie Südafrika zu nähern, ist nach einer allgemeinen theoretischen Einführung in die Thematik informeller Siedlungen und dessen Problemfelder, eine ausführliche Bestandsaufnahme des spezifischen Ortes und seiner Geschichte über die Entstehung von wesentlicher Bedeutung. Daher wird als Basis
Armut und Tourismus in Windhoek
Language: de
Pages: 133
Authors: Steinbrink, Malte, Buning, Michael, Legant, Martin, Schauwinhold, Berenike, Süßenguth, Tore
Categories: Science
Type: BOOK - Published: 2015-09-21 - Publisher: Universitätsverlag Potsdam
Seit Mitte der 1990er Jahre werden in Windhoektouristische Besichtigungstouren durch das ehemalige Township Katutura angeboten. Damit war der Städtetourismus in der namibischen Hauptstadt recht früh Teil eines Trends, der zu Beginn desselben Jahrzehnts – ausgehend vom Nachbarland Südafrika – einsetzte: die touristische Inwertsetzung städtischer Armutsviertel. Dieses häufig als „Slum- oder
Quartiersentwicklung im globalen Süden
Language: de
Pages: 374
Authors: Uwe Altrock, Detlef Kurth, Ronald Kunze, Holger Schmidt, Gisela Schmitt
Categories: Social Science
Type: BOOK - Published: 2018-12-08 - Publisher: Springer-Verlag
Die Texte des Bandes befassen sich schwerpunktmäßig mit den Erfahrungen der Quartiersentwicklung im Globalen Süden und der Frage, wie es gelingen kann, selbst in Situationen geringster Ressourcenverfügbarkeit und größter Not menschenwürdige Lebensbedingungen auf der Quartiersebene zu verwirklichen. Von diesen Beispielen können wir für unsere eigenen Herausforderungen auf unterschiedlichste Weise profitieren:
Die Südafrikanische Stadt im Kontext der Apartheid und der Postapartheid
Language: de
Pages: 28
Authors: Fabian Lehmann
Categories: Social Science
Type: BOOK - Published: 2010 - Publisher: GRIN Verlag
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Regionalgeographie, Universitat Bayreuth (Fakultat fur Biologie, Chemie und Geowissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Das Afrikaans Wort Apartheid geht auf die niederlandische Bezeichnung fur Trennung oder Teilung zuruck. Dieses Wort steht seit der Mitte des 20. Jahrhunderts vielmehr fur das sudafrikanische